QUICK SEARCH | LOGIN |
DE|EN|FR
Startseite
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Aktuell | Veranstaltungen | Zum aktuellen Programm | Neuerscheinungen
Das große Passagen Adventgewinnspiel

Beantworten Sie unsere Weihnachtsfrage und gewinnen Sie seitenweise Bücherhighlights.[...]

 
Ausstellungseröffnung "a girl’s motherfucker" von Peter Rech in Köln

Ein Vernissage-Marathon zur Ausstellung "a girl’s motherfucker" von Peter Rech findet am 18., 19. und 20. Dezember 2009 in Köln statt. Großformatige schwarzweiße Zeichnungen zeigen Mutterschaft, Religion und Missbrauch des weiblichen Körpers.[...]

 
Wie funktioniert literarisches Schreiben?

Am 3. Dezember 2009 präsentieren Tasos Zembylas und Claudia Dürr ihr neues Buch in Wien und verweisen anhand prominenter Beispiele auf die Fragilität kreativer Schaffenprozesse.[...]

 
Boris Preckwitz' knackige Texte dringen wie Beats aus dem Kopfhörer

Auf der Buch Wien 09 slammte der Autor in der verglasten "Textbox".[...]

 
Internationale Messe "Buch Wien 09" und Lesefestwoche von 9. – 15. November

Auch heuer präsentiert sich der Passagen Verlag an der Buch Wien 09 und lädt im Rahmen der Lesefestwoche zu Veranstaltungen ein.[...]

 
Boris Preckwitz performt in Berlin

Am Mittwoch, den 18. November 2009 um 20 Uhr findet die Berliner Premieren-Lesung aus dem Band "szene?leben" von Boris Preckwitz statt.[...]

 
Schreiben aus Erfahrung

Im Literaturhaus Wien sprach Tasos Zembylas über die Geheimnisse des literarischen Schreibens, die er in seiner neuen Studie "Wissen, Können und literarisches Schreiben" beleuchtet.[...]

 
Displaying results ###SPAN_BEGIN###%s to %s out of ###SPAN_BEGIN###%s
 
latest releases 
Segré: Spinozas Mantel
Flüh: Flugblatt - Zeitung - Blog
Derrida: Stören!
Hutfless (ed): Hélène Cixous Das Lachen der Medusa
Derrida: Vergeben
Fleury: Die Unersetzbaren
de Lagasnerie: Michel Foucaults letzte Lektion
Günter: Wertekulturen, Fundamentalismus und Autorität
Alexandre: Können Roboter Liebe machen?
Lindl: Der Umgang mit Gewordenem