SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Presse
Startseite
Der Verlag
Autoren
Derrida
Reihen
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Presseinformationen | Presse Newsletter | Pressespiegel | Rezensionen

Presse Kontakt

Wir freuen uns über Ihr Interesse am Passagen Programm. Wenn Sie als Medienpartner regelmäßig über Neuerscheinungen, Veranstaltungen und allgemeine Aktivitäten unseres Verlages informiert werden wollen, laden wir Sie ein, sich für unsere Presseinformation anzumelden.

Recherche auf der Homepage
Bitte nutzen Sie für eine komfortable Recherche nach Programmvorschau und Gesamtverzeichnis, sowie nach Titeln, Autoren und ISBN-Nummern auch die entsprechenden Navigationspunkte in den Rubriken [Reihen], [Bücher] und [Autoren] sowie bei Bedarf die erweiterten Optionen im Bereich [Suche].

Pressemappe 
In unserer Pressemappe finden Sie ausführliche Informationen zu allen Neuerscheinungen und zum Verlag selbst. Darüber hinaus informiert die Mappe über die Positionierung des Verlages, seine Geschichte und die Biografie des Verlegers. Bei Interesse können Sie die Pressemappe hier dowloaden oder via Email bestellen unter presse[at]passagen.at.

Bestellung eines Rezensionsexemplars
Bei Interesse senden wir Ihnen gerne ein Rezensionsexemplar für Ihre Besprechung zu. Geben Sie uns bekannt, in welchem Medium diese erscheinen wird. Bitte teilen Sie uns dabei Ihr gewünschtes Medienformat (eBook in PDF-Form oder klassisches Buch) mit.
Wir bitten um Ihr Verständnis, wenn gelegentlich eine Bestellung eines gedruckten Rezensionsexemplars nicht berücksichtigt werden kann, da unser Kontingent leider begrenzt ist. Des Weiteren bitten wir Sie uns zwei Belegexemplare Ihrer Besprechung zu schicken. Danke vielmals für Ihr Verständnis.


Presse
Gurlit Oppolzer
Walfischgasse 15/14, A-1010 Wien
Tel +43 1 5137761, Fax +43 1 5126327
presse[at]passagen.at

 

 
kürzlich erschienen 
Rickels: Die Unterwelt der Psychoanalyse
Goldschmidt: Weil wir Brüder sind
Bolaffi: Krise als Chance. Europa neu denken
Engelmann (Hg): Gewalt im Namen der Ehre
Chamayou: Ferngesteuerte Gewalt
Schütze: Verlorene Sprache
Rancière: Die Methode der Gleichheit
Derrida: Die Augen der Sprache
Lyotard: Das Inhumane
Schuchter: Eric Weil