SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Politik oder Polizei? . Die Radikalisierung der Demokratie bei Abensour und Rancière [«]

Merkur, Cord Richelmann (November 2012)

"Man kann Rancières im Grunde tief menschenfreundliches Denken jetzt in einem Interviewband in seinem Werden nachvollziehen.

Er vertritt ein Konzept von Demokratie, das sich weder auf eine Regierungsform noch auf eine Gesellschaftsform beschänken lässt. Der Grundbegriff von Demokratie ist in dieser Konzeption der Konsens, wobei der Konsens oder die Konsensgesellschaft als eine Formation verstanden wird, die beweisen will, dass es nur eine einzige Wirklichkeit gibt, der wir zustimmen müssen. [...]

Es ist das Gute an den hier angesprochenen Büchern*, dass sie gegenüber der Monströsität der neuen Verschmelzung von Demokratie und Wirtschaft nicht in eine Angststarre oder eine Kultur des Jammerns verfallen, sondern Lust auf handelndes Denken oder denkendes Handeln machen, indem sie die Geschellschaft und den Demos nicht als Einheit denken. [...]

*"Demorkatie eine Debatte? Mit Beiträgen von Giorgio Agamben, Alain Badiou u.a.", Jacques Rancière "Und die Müden haben Pech gehabt!", Miguel Abensour "Demokratie gegen den Staat"

Weitere Informationen zum Artikel finden Sie hier.

Zur ausführlichen Passagen Website Buchinformation.