SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
Datenschutzerklärung
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Was wurde eigentlich aus dem "Neoliberalismus"? [«]

Der Standard, Hans Rauscher (18. Juni 2013)

"Colin Crouch ist der führende intellektuelle Kritiker des Neoliberalismus. Seine Thesen (...) finden großen Anklang bei Globalisierungs- und Kapitalismuskritikern. (...)

Colin Crouch war am Montag in Wien, um sein neues Buch "Jenseits des Neoliberalismus. Ein Plädoyer für soziale Gerechtigkeit", erschienen im Passagen-Verlag, Wien (Auszug siehe unterhalb), vorzustellen und mit Unterrichtsministerin Claudia Schmied zu diskutieren. Im Video-Interview mit Hans Rauscher sprach er über den Neoliberalimus in Österreich (den es nur in Spurenelementen gibt) und über seine neue These, dass nur eine - reformierte - Sozialdemokratie den Neoliberalismus zügeln könne."

Zur ausführlichen Passagen Buchinformation.

Das ganze Interview können Sie hier nachhören.

Lesen Sie die ganze Rezension hier nach.