SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Studienausgaben
Derrida
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
Datenschutzerklärung
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Drohnen. Das allsehende Auge Gottes [«]

Deutschlandradio Kultur, Ingo Arend (6. November 2014)

"Das Militär feiert bewaffnete Drohnen als ein Werkzeug, mit dem das Töten 'human' wird. Grégoire Chamayou beschreibt in 'Ferngesteuerte Gewalt' genau das Gegenteil: Mit der Drohne werde Töten zur Hinrichtung - eine brillante Analyse.

[...]

Folgt man dem Grégoire Chamayou, wird diese Art des Krieges gerade Geschichte. Denn durch die Drohnen, die die Armeen der Welt heute einsetzen, wandelt sich der militärische Nahkampf zum ferngesteuerten 'Krieg aus der Distanz'. Während der einst - notgedrungen - todesmutige Soldat tendenziell zum Feigling wird. In seinem Buch 'Theorie der Drohne' skizziert der französische Philosoph, wie diese scheinbare Wunderwaffe den Charakter des Krieges dramatisch zu verschärfen beginnt."

Lesen und hören Sie den Beitrag hier nach.