SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
[Rezension]: Architekturtheorie als diskursive Ästhetik [«]

Jonas Brun für rezensionen.ch (23. Juli 2016)

Ab wann wird ein Bauwerk zum Kunstwerk?

Wir sehen sie jeden Tag, wir leben in ihnen, sie bieten uns Schutz, und trotzdem verschwenden wir kaum einen weiteren Gedanken an sie: Häuser. Dass Häuser vielmehr sein können als das sprichwörtliche „Dach über den Kopf“, zeigt Tom Schoper in seinem Band „Ein Haus. Werk - Ding - Zeug?“. Im Gespräch mit erfolgreichen Architekten erörtert er, was das architektonische Werk heute sein kann, was seine Bedeutung ausmacht und weshalb die Architekten mit jeder Aufgabe erneut nach dem Werk streben. Jonas Brun von rezensionen.ch schreibt: „In den unterschiedlichen Dialogen ergründet die Publikation die persönliche Herangehensweise und gestalterische Vorgehensweise der Architekten und veranschaulicht so bewusst auch die Heterogenität des architektonischen Diskurses und der einzelnen Autoren in der Architekturszene.“

Die gesamte Rezension können Sie hier lesen.