RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Espace clients
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Jobs
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Mon panier | Offres spéciales | Catalogue général | Dernières Parutions | CGV
Anna Babka
Unterbrochen
Gender und die Tropen der Autobiographie
Wie wird über rhetorische Modi und Figurationen der geschlechtliche Körper als Matrix machtvoller Identifikationsprozesse markiert und generiert?
Durch die Tropen der Autobiographie werden (Geschlechts)-Identitäten lesbar gemacht. Anna Babka unterzieht im Rückgriff auf Judith Butler die nur scheinbar gesicherte Differenz der Geschlechter wie auch die des Textgenres einer Lektüre, in der sie die Figuren des Genres Autobiographie der Konstruktion von Gender gegenüberstellt. Hierbei stehen Kleist, de Man und Derridas de Man-Lektüre im Mittelpunkt der tropologischen Analyse. Da der Gegenstandsbereich des Buches nicht bloß „Autobiographien“als Textsorten umfasst, sondern die Tropen der Autobiographie neue Sichtweisen auf die Konstruktion von Geschlecht ermöglichen, wirkt diese Umschrift des Genrebegriffs darüber hinaus auf die Grenzen der Literaturwissenschaft.
Anna Babka ist Literaturwissenschaftlerin in Wien.

Mots-clés pour ce titre
Literaturtheorie | Gender | Autobiographie | Identität | Geschlechterdifferenz | Butler, Judith | Man, Paul de | Derrida, Jacques | Geschlechterforschung

 

| Typo3 Link |
 

Paru en 2002, tir. 1
ISBN 9783851654301
155 x 235 mm
192 pages
Prix -50% | 11,00 EUR

 ajouter au panier

Invendu légèrement abîmé!