SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Zeitschriften
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
Datenschutzerklärung
 
 
PassagenFriends
Aboinformationen | Weimarer Beiträge | Texte | Bamidbar

Aus dem Inhalt von Heft 4/2010, 30. Jahrgang

Fridolin Meyer
10 Jahre Ambulanz des Innsbrucker Arbeitskreises für Psychoanalyse.
Psychoanalytische Ambulanz heute. Einsichten und Aussichten.

Annemarie Laimböck
Das Erstgespräch, eine "kleine Psychoanalyse".

Elfriede Pirchner
Zwischen den Zeiten - Veränderung zwischen Erst- und Zweitgespräch.

Thomas Fliri
"Geht ja doch!" - Ein Auftakt.

Stefan Schnegg
Psychoanalyse für alle - An den Grenzen des Containers.

Wolfgang Schöpf
Was sagen wir wie dem Patienten?
Der Weg von Erstgespräch bis zur Rückmeldung an den Patienten anhand eines Beispiels aus der psychoanalytischen Ambulanz des Innsbrucker Arbeitskreises für Psychoanalyse.

Annemarie Laimböck
Das "Orchester".
Die Ambulanzkonferenz und ihr "Klang" bei verschiedenen Störungen.

Britta Heberle
Eine "... Psychotherapie fürs Volk ..."?
Zur Praxis einer psychoanalytischen Ambulanz.

Bernd Keuerleber
Supervisionskonzepte in der Ambulanz

Dave J. Karloff
Psychoanalyse, Psychotherapiewissenschaft und die unbedingte Universität.
Aktuelle Perspektiven eines Studiums der Psychotherapiewissenschaft an Österreichs öffentlichen Universitäten. 

[ « ]

 
kürzlich erschienen 
Badiou: Rebellion ist gerechtfertigt
Rancière: Das Ereignis 68 interpretieren: Politik, Philosophie, Soziologie
Althusser: Als Marxist in der Philosophie
Charim: Der Althusser-Effekt
Wald Lasowski: Althusser und wir
Badiou: Der zeitgenössische Nihilismus
Derrida: Die Todesstrafe I
Salvator: Sommerträumereien am Meeresufer
von Becker: Der neue Glaube an die Unsterblichkeit
Breitenfellner: Wie können wir über Opfer reden?