| LOGIN |
DE|EN|FR
Startseite
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Derrida
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
Datenschutzerklärung
 
 
PassagenFriends
Aktuell | Veranstaltungen | Zum aktuellen Programm | Neuerscheinungen
Passagen Streams #4 Über das Schreiben [«]

Auch in Zeiten des kulturellen Lockdowns wollen wir nicht auf die Expertise unserer Autorinnen und Autoren und ihre Bewertung der aktuellen Entwicklungen verzichten. Am 17.11. um 17:30 geht daher unsere digitale Veranstaltungsreihe »Passagen Streams« weiter.

 

Diesmal im Gespräch mit Peter Engelmann: Hélène Cixous.

„Das Schreiben ist etwas absolut Sinnliches, das zu mir kommt wie ein Brief von der Welt.“ Mit diesen Worten beschreibt die französische Schriftstellerin Hélène Cixous ihr eigenes Schreiben. In ihren Texten entdeckt sie die epische Größe des Alltäglichen und birgt Vergessenes aus den Tiefen der Geschichte. Peter Engelmann spricht mit ihr über das Verhältnis von Leben und Literatur, ihre Freundschaft mit Jacques Derrida und das Schreiben in Zeiten der Pandemie.

 

Der Zugang zum Stream wird am Tag der Veranstaltung via YouTube bereitgestellt.

Eine Kooperation des Passagen Verlages mit der Universität Zürich und dem Theater Neumarkt.

Hier gelangt ihr zum Stream: Passagen Streams #4


 
 
Diagne: Philosophieren im Islam
Metzger: Theorie der Abstraktion
Žižek: Pandemie!
Lindl: Die authentische Stadt
Vergès: Dekolonialer Feminismus
Sternagel: Ethik der Alterität
Ladaki: Im Labyrinth der Seele
Geisler: A bigger splash
Batlay: Wiener Erzählungen
Stähr: Plan