SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Startseite
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Derrida
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
Datenschutzerklärung
 
 
PassagenFriends
Aktuell | Veranstaltungen | Zum aktuellen Programm | Neuerscheinungen
Distanzierung von den „Hygiene-Demos“ [«]

Dieser Tage finden vor der Volksbühne, unserem Kooperationspartner in Berlin, sogenannte „Hygiene-Demos“ statt, die, wie uns mitgeteilt wurde, von Autoren des Passagen Verlags organisiert werden. Ein Foto, das am 2. 5. 2020 bei einer dieser Demos aufgenommen wurde, zeigt eine Person, die eine gelbe Armbinde mit einem Davidstern trägt. Auf dieses Bild hat uns unser Autor Lukas Franke aufmerksam gemacht. Sowohl Franke als auch die Organisatoren der Hygiene-Demos, Anselm Lenz und Hendrik Sodenkamp, sind Autoren des Buches „Das Kapitalismustribunal“, das 2016 im Passagen Verlag erschien und die Grundlage eines Projektes des brut Theaters und des Passagen Verlages in Wien war.
Genau wie Lukas Franke sind auch wir schockiert und empört über diesen geschichtsvergessenen Einsatz des Davidsterns und wollen uns als Passagen Verlag entschieden davon distanzieren. Wir distanzieren und ebenfalls von den Meinungen, die Lenz und Sodenkamp im Kontext der Hygiene-Demos und in der Debatte um das Corona-Virus vertreten.
Die Organisatoren der Demo beanspruchen Giorgio Agamben (nicht unser Autor) als ihren Verbündeten und Mitautor ihrer Pamphlete. Wir können das nicht überprüfen. Sehr wohl wissen wir aber von unseren Freunden an der Volksbühne, dass die Organisatoren eine Unwahrheit verbreiten, wenn sie die Volksbühne als Partner nennen. Was Agamben betrifft, hat unser Autor Jean-Luc Nancy klare, ergreifende Worte zu dessen Position gefunden. Man sollte sie unbedingt auf der Facebookseite der Volksbühne nachlesen (https://www.facebook.com/158369564062/posts/10158973663344063/?d=n).

Peter Engelmann

 
kürzlich erschienen 
Diagne: Philosophieren im Islam
Metzger: Theorie der Abstraktion
Žižek: Pandemie!
Lindl: Die authentische Stadt
Vergès: Dekolonialer Feminismus
Sternagel: Ethik der Alterität
Ladaki: Im Labyrinth der Seele
Geisler: A bigger splash
Batlay: Wiener Erzählungen
Stähr: Plan