SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Startseite
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Aktuell | Veranstaltungen | Zum aktuellen Programm | Neuerscheinungen
[Vorankündigung]: „Das Kapitalismustribunal“, ab 25. April 2016 im Passagen Verlag [«]

»Auf der Bühne erprobt, war das Konzept des ›eingreifenden Denkens‹ für Brecht keineswegs auf das Theater beschränkt, sondern auf alle wissenschaftlichen, politischen und künstlerischen Gebiete übertragbar.« Ingrid Gilcher-Holtey, in: »Das Kapitalismustribunal«

In diesem Band bringen die Entwickler und Organisateure vom Berliner »Haus Bartleby« Schriftstellerinnen, Experten, Arbeiter und internationale Koryphäen des Intellekts zusammen, um die Wiener Prozesse des Jahres 2016 im rechtshistorischen und kulturwissenschaftlichen Zusammenhang zu spiegeln. U.a. mit Originalbeiträgen von Alain Badiou, Alon Harel, Srecko Horvat, Louis Klein, Batseba Ndiyae, Wolfgang Neskovic, Graeme Maxton, Jörg Petzold, Angela Richter, Nis-Momme Stockmann, Fetewei Tarekegn, Ilija Trojanow.

Das Haus Bartleby ist eine freie Assoziation der Produzenten aus Berlin. Die Herausgeber des Bandes:
Anselm Lenz, Herausgeber und Entwickler des Kapitalismustribunals, Gründer des Hauses Bartleby
Alix Faßmann, Buchautorin und Entwicklerin des Kapitalismustribunals, Gründerin des Hauses Bartleby
Hendrik Sodenkamp, Dramaturg und Entwickler des Kapitalismustribunals

Mehr Informationen zum »Das Kapitalismustribunal« finden Sie hier:

 

Der Nachfolgeband: »Wiener Deklaration: Was in einer künftigen Ökonomie nie wieder geschehen darf - Verfassung der Ökonomie für die Menschheit« erscheint als Ergebnis der Urteile des Kapitalismustribunals in der ersten Jahreshälfte 2017 ebenfalls bei Passagen.

 
kürzlich erschienen 
Segré: Spinozas Mantel
Flüh: Flugblatt - Zeitung - Blog
Derrida: Stören!
Hutfless (Hg): Hélène Cixous Das Lachen der Medusa
Derrida: Vergeben
Fleury: Die Unersetzbaren
de Lagasnerie: Michel Foucaults letzte Lektion
Günter: Wertekulturen, Fundamentalismus und Autorität
Alexandre: Können Roboter Liebe machen?
Lindl: Der Umgang mit Gewordenem