RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index | Revue de presse
Jacques Rancière
Und die Müden haben Pech gehabt!
Interviews 1976-1999
Edité par Peter Engelmann
Traduit par Richard Steurer

Série Passagen forum

Titre original: Et tant pis pour les gens fatigués
Dieses Buch stellt eine Art Kartografie des Denkens von Jacques Rancière dar. Es ist ein unerlässliches Werkzeug für all jene, die sich darum bemühen, die gegenwärtigen Bedingungen einer radikal demokratischen Politik zu bestimmen.

Die Interviews aus der Zeit zwischen 1976 und 1999 sind ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit von Jacques Rancière. Von Gespräch zu Gespräch hat Rancière sich immer bemüht, seinen Werdegang und seine Stellungnahmen zu kommentieren und zu verdeutlichen, indem er die Abbiegungen und Kontinuitäten darlegte. Es handelt sich um eine Arbeit der Definition, der Neudefinition und der Abgrenzung gegenüber anderen Theorien. Es geht darum, aufzuzeigen, dass seine Texte über die Politik, die Ästhetik, die Kunst, das Kino und die Literatur nicht voneinander zu trennen sind, sowie Antworten auf Einwände und Fragen zu geben, die seine Schriften aufgeworfen haben.
Jacques Rancière, geboren 1940, lehrte zwischen 1969 und 2000 Philosophie und Kunsttheorie an der Universität Paris VIII.

Mots-clés pour ce titre
Politik, Ästhetik, Kunsttheorie

Autres titres de Jacques Rancière, Peter Engelmann, Richard Steurer

Critiques
Jungle Wold, Patrick Eiden-Offe (Nr. 46/14. November 2013)
Merkur, Cord Richelmann (November 2012)

 

| Typo3 Link |
 

Paru en 2012, tir. 1
ISBN 9783709200216
235 x 140 mm
172 pages
Prix 22,60 EUR
statut: disponible

 ajouter au panier

Disponible à prix réduit?