SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Matthias Gaertner
Bewegung und Weg
Vom Wesen des Menschen IV
Mensch-Sein ist wohl kein ewiges – Mensch ist Mensch, wie
lange es auch immer schon und wie lange es noch Menschen gibt und geben wird, unabhängig davon, wie die Menschen jeweils geschichtlich-zeitlich sind und was sie tun, und ob auch die Toten Menschen sind und Menschen bleiben.

Nach einem möglichst vielfältigen Aufriss von Bewegung und ihrer Provokation des Denkens und Fühlens soll eine Beschrei¬bung des Phänomens Bewegung gegeben werden. Denn nur so kann dann Aristoteles’ Physik, sein Denken der Bewegung, nicht nur als Vorläufer heutiger Physik gelesen werden und dement-sprechend seine auf der Physik, auf Bewe¬gung aufbauende Ethik. Dies eröff¬net einen Horizont, der es erlaubt, von Bewegung im neuzeitlichen Sinn abzu¬rücken, dem in einer Ruhe gehaltenen Wesen des Menschen als Woh¬nen, Wesens-Zuhause, Ethos, eine Gegend, einen Ort zu erahnen, zu vernehmen.

So erschließt sich, wie die Wege der Sprache und der Sinne die Offenheiten und Verschlossenheiten der Gegenden des Da gewähren, ohne dass das Gehen der Wege als Tun gedacht wird und somit Menschsein doch als zu leistendes (oder zu bestehendes) erscheinen könnte.
Matthias Gaertner, geboren 1954 in München, lehrt Philosophie an Fachhochschulen und Volkshochschulen in München und Umgebung.

Schlagworte zu diesem Titel
Sein | Ethik | Tod

Weitere Titel von Matthias Gaertner

 

| Typo3 Link |
 

Erschienen 2012, Aufl. 1
ISBN 9783709200469
208 x 128 mm
268 Seiten
Preis 29,80 EUR
Status: verfügbar

 in den Warenkorb

Günstiger kaufen?