SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Fernand M. Guelf
Auf der Suche nach Konrad
In einer Vergangenheit, die sich nur unwesentlich von der Gegenwart unterscheidet, umherirrend, stellt sich die Frage, ob die Geschichte nicht nur eine Wiederholung ist, in der das Individuum gefangen ist.

"Konrad war ein begnadeter Geschichtenerzähler. Beim Zuhören schien mir, als sei die Welt ein Sammelsurium von Geschichten, die Konrad jederzeit, dem Anlass und dem Thema entsprechend, abrufen konnte." Eines Tages ist Konrad verschwunden. Ein verstörender Brief liefert eine erste Spur. "Ich habe mich in einer Geschichte verloren und finde nicht wieder hinaus. Sie sollen mir helfen."
Auf der Suche nach Konrad gerät der Erzähler in das Berliner Leben am Eingang des zwanzigsten Jahrhunderts – eine Welt aus Künstlern, Lebemännern, Ganoven, Krise, Wissenschaft und Spiritismus. Und er trifft auf die Tänzerin Cécile, die ebenso geheimnisvoll ist wie ihre Entourage. Allesamt sind sie auf mysteriöse Weise mit Konrad verbunden.
Auf seiner anschließenden Reise nach Paris erkennt der Erzähler, dass nicht das Immergleiche das Problem ist, sondern das Grauen, das sich wiederholt.
Fernand Mathias Guelf, geboren 1955 in Luxemburg, studierte Philosophie, Deutsche Literatur, Vergleichende Literaturwissenschaften und Geschichte. Er lebt in Luxemburg und Berlin.

Schlagworte zu diesem Titel
Brief | Berlin | Paris

Weitere Titel von Fernand M. Guelf

 

| Typo3 Link |
 

Erschienen 2014, Aufl. 1
ISBN 9783709201374
208 x 128 mm
164 Seiten
Preis 20,50 EUR
Status: verfügbar

 in den Warenkorb

Günstiger kaufen?