RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index | Revue de presse
Anne-Béatrice Clasmann
Der arabische (Alb-)Traum
Aufstand ohne Ziel
Weshalb sind die meisten Revolutionsbewegungen der Arabellion gescheitert? Welchen Einfluss haben Regionalmächte wie Saudi-Arabien und der Iran? Und werden noch mehr Menschen zu Flüchtlingen werden, wenn Staaten in Nahost und Nordafrika über Jahre instabil bleiben oder gar zerfallen?

Den Demonstranten und Aufständischen, die 2011 an den Grundfesten der alten Ordnung rüttelten, fehlte eine gemeinsame Vision. Das rächt sich bitter. In der Mehrzahl der arabischen Umbruchstaaten ist die Situation heute noch finsterer als der Status quo ante. Neben staatlicher Unterdrückung herrschen jetzt Krieg und Terror. Anne-Béatrice Clasmann zeigt auf, wie die Missachtung der Menschenrechte und die bildungsfeindliche politische Kultur der alten Regimes bis heute nachwirken.
Anne-Béatrice Clasmann, geboren 1968 in Köln, beschäftigt sich seit ihrem Studium mit arabischer Politik. Sie hat viele Jahre als Journalistin in Kairo und Istanbul gelebt und gearbeitet.

Mots-clés pour ce titre
Arabischer Frühling | Revolution | Naher Osten

Critiques



Andrea Pollmeier für Faustkultur.de (April 2016)

 

| Typo3 Link |
 

Paru en 2016, tir. 2
ISBN 9783709202173
235 x 140 mm
304 pages
Prix 30,70 EUR
statut: disponible

 ajouter au panier

Disponible à prix réduit?