RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index | Revue de presse
Jacques Derrida
Das Tier und der Souverän II
Seminar 2002-2003
Edité par Peter Engelmann, Michel Lisse, Marie-Luise Mallet, Ginette Michaud
Traduit par Markus Sedlaczek

Série Passagen forum

Für Jacques Derrida bildete die Tätigkeit als Lehrender zeitlebens eine Quelle seines Denkens und Schreibens. Die Veröffentlichung seiner Seminare bietet dem Leser die – im mehrfachen Wortsinn – unerhörte Chance, mit dem gesprochenen Wort des Philosophen in Berührung zu kommen.

Der vorliegende Band umfasst die Sitzungen des zweiten Studienjahrs des Seminars Das Tier und der Souverän. Es handelt sich um das letzte Seminar Derridas und wurde von Herbst 2001 bis Frühjahr 2003 an der École des Hautes Études en Sciences Sociales in Paris gehalten.
Strukturiert wird er in so origineller wie fruchtbarer Weise durch „zwei miteinander verbundene, bald parallele, bald sich überkreuzende Lektüren“: Gleichsam im Kreuzverhör zwischen Daniel Defoes Roman Robinson Crusoe (1719) und Heideggers Vorlesung Die Grundbegriffe der Metaphysik (1929–1930) entwickelt Derrida seine Gedanken zur „Souveränität“.
Neben einem Durchgang durch diverse historische Lektüren des Robinson Crusoe (von Rousseau, Kant, Marx, Joyce, Woolf, Lacan, Deleuze u. a.) stehen minutiöse Untersuchungen im Fokus – zu so heterogenen Begriffen wie „Einsamkeit“, „Insel“, „Welt“, „Kreis/Zirkel“, „Ding“, „Gebet“, aber auch zum „Phantasma des Lebendig-Toten“ oder zur „souveränen“ Entscheidung zwischen Erd- und Feuerbestattung.
Derridas Überlegungen zur „Souveränität“ knüpfen dabei an Heideggers Gebrauch des Wortes „Walten“ an, das in all seiner „Unübersetzbarkeit“ reflektiert und mit der Frage nach dem „Eigenen des Menschen“ und dem Tier verbunden wird.
Jacques Derrida (1930-2004) lehrte Philosophie in Paris und den USA.

Mots-clés pour ce titre
Robinson Crusoe | Martin Heidegger | Souveränität

Autres titres de Jacques Derrida, Peter Engelmann, Michel Lisse, Marie-Luise Mallet, Ginette Michaud, Markus Sedlaczek

 

| Typo3 Link |
 

Paru en 2017, tir. 1
ISBN 9783709202272
235 x 140 mm
468 pages
Prix 70,90 EUR
statut: disponible

 ajouter au panier

Disponible à prix réduit?