SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Studienausgaben
Derrida
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
Datenschutzerklärung
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Herwig Steiner
Kunst der Attrappe
Aufführungen der Gewissheit. Kunst, wie Sammeln kostbarer Ansichten.
Herausgegeben von Andreas Manak, Friedrich J. Reif-Breitweiser
Nachwort von Andreas Manak

Reihe Passagen Kunst

Ein Kunstwerk, das die Selektions- und Reproduktionsverhältnisse gesellschaftlicher Konvention erfasst, bildet nicht mehr ab, es dringt direkt in die Schichten der Wirklichkeit. Dazu bedarf es Techniken der Auflösung.

Durch Umstülpen traditioneller Vereinnahmungsprozesse in der bildenden Kunst entstanden Aufführungen, also Handlungen, die das Bild homogener Wirklichkeit paralysierten und die Betrachterposition, diese vermeintlich verfügbare reflexive Bestimmungsinstanz, aufhoben.
Eine Kunst der Attrappe exponierte jahrelang Betrachtersouveränität. „Jenes Sehen, sich selbst betrachten zu lassen, zu beobachten, ob es sich dabei erkennt, ist den Attrappen gegeben.“
Es geht um die Frage, ob Konvention, ihre Sucht nach Vereinfachung und Feststellung, die aus ihren Elementen hergestellten Fallen begreift, sie umgeht und zerlegt oder ob ihre Zuordnungen sich „trophäenartig“ zu einer neuen performativen Kunstform herausbilden. „Die (ideengeschichtlichen) Kulissenarbeiter entfernen die unbrauchbar gewordenen Konstruktionen.“
Herwig Steiner, (1956L), 1956 in Tulln (Österreich) geboren, bildender Künstler, Historiker, Architekt. Lebt in Wien und auf Sumatra.

Schlagworte zu diesem Titel
Kunst | Gesellschaft | Konvention

Weitere Titel von Andreas Manak

 

| Typo3 Link |
 

Erscheint 03/2019, Aufl. 1
ISBN 9783709203743
285 x 170 mm
Preis 20,50 EUR
Status: nicht verfügbar

Günstiger kaufen?