RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index | Revue de presse
Robert Skidelsky
Automatisierung der Arbeit: Segen oder Fluch?
Edité par Institut für die Wissenschaften vom Menschen (IWM)
Traduit par Katharina Hasewend, Evangelos Karagiannis

Série Passagen Thema
Série editée par Peter Engelmann

Welche Auswirkungen werden Automatisierung und künstliche Intelligenz auf die Arbeit und das „gute Leben“ haben? In einer Reihe von Essays beleuchtet Robert Skidelsky die weitreichenden Implikationen der modernen Entwicklungen der Arbeit und skizziert Handlungsmöglichkeiten.

Zwar trägt die Reduktion von Arbeitszeit wesentlich zu materiellem und spirituellem Wohlergehen bei, aber die von Keynes vorausgesagte 15-Stunden-Arbeitswoche ist auch in den führenden Industrieländern nie verwirklicht worden. Worin bestehen heute die notwendigen Voraussetzungen für eine Reduktion der Arbeitszeit und welche Möglichkeiten birgt sie? Robert Skidelsky plädiert für die Entwicklung einer Ethik, die auf die Ziele der Technologie fokussiert. Ein Leben, das zugleich menschlich und menschenwürdig ist, ist nur durch die Förderung der Freizeitausbildung anstelle eines sinnlosen Wettlaufs des Menschen mit Maschinen und durch die Würdigung der Unvollkommenheit als Voraussetzung aller menschlichen Bemühungen möglich.
Robert Skidelsky ist ein britischer Wirtschaftshistoriker und öffentlicher Intellektueller. Er ist Autor einer dreibändigen, mehrfach prämierten Biografie über John Maynard Keynes.

Mots-clés pour ce titre
John Maynard Keynes | Automatisierung | Arbeit

Autres titres de Institut für die Wissenschaften vom Menschen (IWM), Katharina Hasewend

Critiques
Max Lüggert für Portal für Politikwissenschaft /26.05.2020

 

| Typo3 Link |
 

Paru en 2020, tir. 1
ISBN 9783709204139
235 x 140 mm
136 pages
Prix 15,30 EUR
statut: disponible

 ajouter au panier

Disponible à prix réduit?