SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Reinhold Esterbauer
Transzendenz-„Relation“
Zum Transzendenzbezug in der Philosophie Emmanuel Levinas'
Durch die Erfahrung des anderen Menschen wird für Emmanuel Lévinas die totalisierende Weltsicht des Ich aufgebrochen. Das Ich verliert seine Macht und wird in Verantwortung für den Anderen versetzt. Dabei eröffnet sich ein ethischer Bezug zur Transzendenz, den Lévinas jenseits des ontologischen Begriffsinstrumentariums zu denken versucht.
Das Buch stellt die Lévinas’sche Konzeption des ethischen „Gegenüber“ von Anderem beziehungsweise Gott und Ich als „Un-Bezug“ vor, der mit herkömmlichen Auffassungen von Relation nicht beschreibbar ist. Es erweist sich vielmehr eine neue Sprache als erforderlich, um auszusagen, wie sich der Andere in seinem Angesicht zum Ich verhält. In der Auseinandersetzung mit diesem Denken werden das Zukunftsweisende, aber auch die Probleme des Lévinas’schen Ansatzes nachgezeichnet und zur Diskussion gestellt.
Reinhold Esterbauer, geboren 1963, lehrt christliche Philosophie an der Universität Wien.

Schlagworte zu diesem Titel
Philosophie | Religion | Lévinas, Emmanuel | Transzendenz | Relation

 

| Typo3 Link |
 

Erschienen 1992, Aufl. 1
ISBN 9783851650013
235 x 155 mm
288 Seiten
Preis 27,80 EUR
Status: verfügbar

 in den Warenkorb

Günstiger kaufen?