SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Marie-Françoise Plissart, Jacques Derrida
Recht auf Einsicht
Herausgegeben von Peter Engelmann
Übersetzt von Michael Wetzel

Reihe Edition Passagen

Originaltitel: Droit de regards
Die Edition Passagen begann mit einem in jeder Hinsicht ungewöhnlichen Buch. Zum ersten Mal erschien ein „Photoroman“ in einer philosophischen Reihe, eröffnete diese sogar. Eine Serie von Photographien. Und ein Text von Jacques Derrida.

Die Kombination der Photographien von Marie-Françoise Plissart mit dem Text von Jacques Derrida bricht radikal mit den Traditionen und Normen des philosophischen Diskurses. Die uneinholbare Sinnfülle einer Serie von Photographien wiederholt sich im polylogen Text Jacques Derridas, der nicht mehr durch philosophische Konventionen gebändigt wird. Müßig, in den Photographien und in ihrer Abfolge den einen, „richtigen“ Sinn zu suchen. Müßig auch, die Stimmenvielfalt des Textes von Jacques Derrida auf eine Aussage festlegen zu wollen. – „Du wirst niemals, Sie auch nicht, all die Geschichten kennen, die ich mir beim Anschauen dieser Bilder noch habe erzählen können.“
Marie-Françoise Plissart, geboren 1954, widmet sich seit 1982 ausschließlich der Photographie, insbesondere dem Photoroman. Sie lebt und arbeitet in Brüssel.
Jacques Derrida (1930-2004) lehrte Philosophie in Paris und den USA.

Schlagworte zu diesem Titel
Derrida, Jacques | Fotografie | Montage | Dekonstruktion

Weitere Titel von Jacques Derrida, Peter Engelmann, Michael Wetzel

 

| Typo3 Link |
 

Erschienen 1998, Aufl. 2
ISBN 9783851650082
220 x 300 mm
144 Seiten
Preis 15,40 EUR
Status: verfügbar

 in den Warenkorb

Günstiger kaufen?