SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Paradigmenvielfalt und Wissensintegration
Beiträge zur Postmoderne im Umkreis von Jean-Francois Lyotard
Herausgegeben von Anton Hütter, Theo Hug, Josef Perger

Reihe Passagen Philosophie

Der vorliegende Band entstand im Anschluss an ein Symposion mit Jean-François Lyotard im Februar 1991 in Innsbruck, mit dem ein Lehrveranstaltungszyklus zu Fragen der Postmoderne abgeschlossen wurde. Die Initiatoren dieser Veranstaltung, Anton Hütter, Theo Hug und Josef Perger, versuchen nun, vor dem Hintergrund der gewonnenen Erfahrungen und Erkenntnisse eine kritische Hinführung zum Werk von Lyotard und zu postmodernem Denken im allgemeinen zu bieten.
Der Band enthält eine genaue Darstellung wichtiger Werke von Jean-François Lyotard sowie pointierte Stellungnahmen zu deren Inhalt. Darüber hinaus werden Aspekte postmodernen Denkens im Bereich von Philosophie, Erziehungswissenschaft, feministischer Theorie, Politikwissenschaft und Literatur behandelt.

Schlagworte zu diesem Titel
Lyotard, Jean-François | Symposion Innsbruck | Philosophie | Erziehungswissenschaft | feministische Theorie | Politikwissenschaft | Literatur | Postmoderne

 

| Typo3 Link |
 

Erschienen 1992, Aufl. 1
ISBN 9783851650365
235 x 155 mm
232 Seiten
Preis 26,70 EUR
Status: verfügbar

 in den Warenkorb

Günstiger kaufen?