SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Rudolf Heinz
Zerstreuungen
Aufsätze, Vorträge, Interviews zur Pathognostik
„Pathognostik“ ist der Sammeltitel einer bestimmten Version philosophischer Psychoanalysekritik. Sie weiß sich nicht zuletzt vom modernen Frankreich mitinspiriert, knüpft an das ungelöste Problem der Vermittlung von Historischem Materialismus und Psychoanalyse wieder an und geht gegen den traditionellen psychoanalytischen Subjektivismus vor.
Thematische Schwerpunkte der vorgestellten pathognostischen Gelegenheitsarbeiten sind Philosophie (Heidegger, Körperbegriff, Wechselverhältnis zwischen Philosophie und Psychoanalyse), Psychopathologie und andere Devianzen (Psychose, Neurose, Traum) und Kunst (insbesondere Bildende Kunst, Postmodernediskussion).
„Zerstreuungen“ signalisiert das heilsame Ganzheitsdefizit, setzt auf die Wirksamkeit der Dissipation, die böse Heiterkeit der Sprengstücke.
Rudolf Heinz, geboren 1937, ist Professor für Philosophie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und als dissidenter Psychoanalytiker psychiatrisch tätig.

Schlagworte zu diesem Titel
Pathognostik | Psychoanalysekritik | Subjektivismus | Postmoderne | Heidegger, Martin | Psychoanalyse | Psychopathologie

Weitere Titel von Rudolf Heinz

 

| Typo3 Link |
 

Erschienen 1993, Aufl. 1
ISBN 9783851650655
208 x 128 mm
240 Seiten
Preis 26,70 EUR
Status: verfügbar

 in den Warenkorb

Günstiger kaufen?