SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Peter Tepe
Mein Nietzsche
Im vorliegenden Band wird versucht, die Theorie der Illusionen mit Nietzsches Hilfe weiterzuentwickeln. Um von Nietzsches „Ideologiekritik“ nachhaltig profitieren zu können, ist allerdings eine entdramatisierende Interpretationstechnik erforderlich. Ein zweites Ziel ist, die Theorie der Illusionen auf Nietzsches Texte anzuwenden und die bei ihm wirksamen Mechanismen der Ideologiebildung aufzudecken. Die Pointe dabei ist, dass das Instrumentarium des „mittleren“ Nietzsche zur Kritik des „frühen“ wie auch des „späten“ Nietzsche genutzt wird.
Nietzsches ideologiekritisches Philosophieren ist in Tepes Sicht der naturalistischen Ontologie und dem anthropologischen Realismus verpflichtet. Diese Denkweise wird personalistisch ausgeformt: Nietzsche sei es um Selbst-Steigerung im Kontext des Naturalismus/Realismus zu tun. Der Hauptfehler Nietzsches, der „faschistoide“ Konsequenzen hat, bestehe in der kurzschlüssigen Übertragung der „Logik“ des Selbst-Werdens auf das Leben im allgemeinen.
Peter Tepe, geboren 1948, lehrt als Privatdozent Philosophie und Germanistik an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Schlagworte zu diesem Titel
Ideologie | Nietzsche, Friedrich | Philosophie | Ontologie | Realismus

Weitere Titel von Peter Tepe

 

| Typo3 Link |
 

Erschienen 1993, Aufl. 1
ISBN 9783851650761
235 x 155 mm
192 Seiten
Preis 21,60 EUR
Status: verfügbar

 in den Warenkorb

Günstiger kaufen?