RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Jobs
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index | Revue de presse
Gonsalv K. Mainberger
Rhetorische Vernunft
Oder: Das Design in der Philosophie
Préface de Helmut Holzhey

Série Passagen Philosophie

Rhetorik ist seit den griechischen Anfängen umstritten, ihr theoretischer Status und ihre praktische Anwendung provozieren zwiespältige Reaktionen. Mainbergers Studien besetzen genau den Ort dieses Zwiespalts – im Übergang von der Moderne zur Postmoderne und zurück. Hier ist rhetorisches Reden vernünftiges Reden, der Vernunftgebrauch umgekehrt ein rhetorischer. Vernunft-Wasser, so zeigen die Lektüren von Lévi-Strauss, Ricœur oder Derrida, speist die Quellen des Mythos und der Symbole, zerfließt in sie, behält nur noch kryptische Präsenz. Der mit allen Wassern der kirchlichen und weltlichen Rhetorik-Tradition gewaschene Autor entziffert zuletzt noch das moderne Design als Transformation der rhetorischen Vernunft unter der Gestalt der techne in der Technik.
Gonsalv K. Mainberger, geboren 1924, scholastisch ausgebildeter Theologe, unterrichtete Philosophie im ehemaligen Belgisch-Kongo und in Belgien; später als Gastdozent an verschiedenen deutschen und schweizerischen Hochschulen und als Lehrer an der Kantonsschule Zug. Er lebt in Zürich.

Mots-clés pour ce titre
Rhetorik | Moderne | Postmoderne | Vernunft | Poststrukturalismus | Philosophie

 

| Typo3 Link |
 

ISBN 9783851651058
235 x 155 mm
264 pages
Prix 28,00 EUR
statut: non disponible

Disponible à prix réduit?