SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Ulrich Schönherr
Das unendliche Altern der Moderne
Untersuchungen zur Romantrilogie Gert Jonkes
Mit diesem Buch wird zum ersten Mal eine umfassende Studie zu Gert Jonke vorgelegt – eine der singulärsten Erscheinungen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur –, dessen Erzählwerk von der Literaturwissenschaft bislang weitgehend unerforscht geblieben ist. Am Leitfaden zentraler Fragestellungen zum Geschichts- und Wirklichkeitsbegriff, zur Konstitution literarischer Subjektivität sowie zur intertextuellen Erzählpraxis und Funktion der Musik versucht die Arbeit exemplarisch die ästhetische Besonderheit der Romantrilogie 'Schule der Geläufigkeit', 'Der Ferne Klang' und 'Erwachen zum großen Schlafkrieg' aufzuzeigen. Dabei wurde nicht nur die Interdependenz des Werks mit der Tradition der Moderne untersucht, sondern auch dessen spezifischer historischer Ort im Hinblick auf eine ästhetische Gegenwart am Schnittpunkt von Moderne/Postmoderne konturiert.
Ulrich Schönherr lehrt deutsche Sprache und Literatur an der Columbia University New York.

Schlagworte zu diesem Titel
Literatur | Jonke, Gert | Literaturwissenschaft | Wirklichkeitsbegriff | Roman

 

| Typo3 Link |
 

Erschienen 1994, Aufl. 1
ISBN 9783851651102
208 x 128 mm
256 Seiten
Preis 28,80 EUR
Status: verfügbar

 in den Warenkorb

Günstiger kaufen?