RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index | Revue de presse
The Body of Gender
Körper. Geschlechter. Identitäten
Edité par Marie-Luise Angerer

Série Passagen Philosophie

Der Körper ist in jüngster Zeit zu einem auffälligen Austragungsort zeitkritischer Debatten geworden. Sein Begriff, seine Materialität, seine Gedoppeltheit, seine Technologien, seine Inszenierungen und Performances sind ins Zentrum poststrukturalistischer/feministischer Dekonstruktions-Verfahren gerückt.
'The Body of Gender' dokumentiert ein Symposium, das im Rahmen der Ausstellung Andere Körper im Offenen Kulturhaus Linz vom 23.-25. September 1994 stattfand, und bietet einen international orientierten Einblick in theoretische Ansätze aus den Bereichen Philosophie, Kunstgeschichte, Soziologie, feministische Theorie, Medien, Film, Video, Literatur und dem sogenannten „postcolonial discourse“. Eingeladen um ihre Re-formulierungen/Um-Schreibungen und neuen/anderen Sehweisen des Körpers von gender und Identitäten vorzustellen, sind: Moira Gatens (Aus), Elspeth Probyn (Can), Silvia Eiblmayr (A), Peter Gorsen (A), Gisela Ecker (D), Homi Bhabha (GB), Richard Dyer (GB) Heide Schlüpmann (D), Karola Gramann (D), Claudia Preschl (A), Zarana Papic (Ex-Yu), Allucquère R.Stone (USA), Laura Kipnis (USA) und Teresa de Lauretis (USA).

Mots-clés pour ce titre
Poststrukturalismus | Feminismus | Dekonstruktion | Körper | Geschlecht | Identität

 

| Typo3 Link |
 

Paru en 1995, tir. 1
ISBN 9783851651218
235 x 155 mm
256 pages
Prix 26,00 EUR
statut: disponible

 ajouter au panier

Disponible à prix réduit?