SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Rudolf Heinz
Metastasen
Pathognostische Projekte
Unter dem verschärften Titel 'Metastasen' werden die 'Zerstreuungen' (Passagen Philosophie, 1993) fortgesetzt. Beide Bücher sind Arbeiten zur Konzeption der psychoanalysekritischen Pathognostik.
Die Pointe dieser Kritik zur Psychoanalyse besteht darin, den phantasmatischen Gehalt des Unbewussten nicht mehr als subjektives, symptomgenerierendes Supplement zu den Dingen zu sehen, sondern vielmehr als deren eigentlichen Produktionsgrund. Wodurch auch das Problem der Vermittlung von Historischem Materialismus und Psychoanalyse einer Lösung zugeführt wäre, die beide aufhebt, dem Konzept der Wunschmaschine im „Anti-Ödipus“ von Deleuze und Guattari nicht unähnlich. Thematische Schwerpunkte sind diesmal: Psychoanalysekritik, pathognostische Fundierungen und Amplifikationen, Medientheorie, Schlaf- und Traumtheorie, Psychopathologie (mit besonderem Akzent auf den Phobien) und Kunstinterpretationen. Den Abschluss bildet eine Korrespondenz mit Sebastian Leitkert über klinische Probleme.
Rudolf Heinz, geboren 1937, ist Professor für Philosophie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und als dissidenter Psychoanalytiker psychiatrisch tätig.

Schlagworte zu diesem Titel
Psychoanalyse | Pathognostik | Praktische Philosophie | Psychopathologie | Philosophie | Medientheorie | Kunstinterpretation

Weitere Titel von Rudolf Heinz

 

| Typo3 Link |
 

Erschienen 1994, Aufl. 1
ISBN 9783851651355
208 x 128 mm
312 Seiten
Preis 36,00 EUR
Status: verfügbar

 in den Warenkorb

Günstiger kaufen?