QUICK SEARCH | LOGIN |
DE|EN|FR
Books
About Us
Authors
Categories
Books
Journals
Non-print
Shop
Distribution
Press
Newsletter
Jobs
Contact
Special Offers
Search
Sitemap
 
 
PassagenFriends
New Releases | Coming Soon | Titles | English titles | Catalogues | ISBN Index | Book Reviews
Johanna Hofbauer, Gerald Prabitz, Josef Wallmannsberger
Bilder – Symbole – Metaphern
Visualisierung und Informierung in der Moderne
Die Sozial- und Humanwissenschaften haben in den letzten Jahren das Gemachte ihres Gegenstandes sowie das im weitesten Sinn semiotische Inventar sozialwissenschaftlichen Schreibens entdeckt. Gesellschaft als Gegenstand par excellence soziologischer Theoriebildung kann damit nicht mehr selbstverständlicher oder vorgängiger Referent sein, sondern muss als Produkt diskursiver Praktiken und imaginärer Prozesse analysiert werden: nach dem linguistic turn, der selbstreflexiven und selbstreferentiellen Wende, interessiert die textuell motivierte Strukturierung von Theorien. Innovatorisch für den deutschsprachigen Raum will der vorliegende Band spezifische Facetten postmoderner Textualisierung in diversen sozial- und humanwissenschaftlichen Wissensfeldern näher beleuchten. Die Beiträge untersuchen informative Strategien und Kulturen, Produktionsweisen und politische Effekte von Visualisierung.
Johanna Hofbauer, geboren 1963, ist Universitätsassistentin am Institut für Allgemeine Soziologie und Wirtschaftssoziologie der Wirtschaftsuniversität Wien.
Gerald Prabitz, geboren 1961, Betriebswirt und Soziologe, lebt und arbeitet in Wien.
Josef Wallmannsberger, geboren 1961, ist Universitätsassistent am Institut für Anglistik der Universität Innsbruck.

Keywords for this title
Wissenschaftstheorie | Visualisierung | Sozialwissenschaften | Information

 

| Typo3 Link |
 

Published in 1995, ed. 1
ISBN 9783851651553
235 x 128 mm
240 pages
Price 26.00 EUR
status: available

 add to cart

Reduced price available?