SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Rüdiger Schöttle
Bestiarium der Kunst
Texte im Bilderlabyrinth
Viele wesentliche Künstler heutiger Zeit besitzen neben ihren eigentlichen Werken theoretische Auseinandersetzungen, die den Entstehungsprozess ihrer Arbeit mitbestimmen oder begleiten.
Das Buch zeigt eine Art Rezeption dieser künstlerischen Vorgehensweisen innerhalb eines Gefüges von Theorie, Science Fiction und Media. Beschreibung und Spekulation bilden die Wellenbewegungen, durch die sich hier der Begriff des Bildes im weitesten Sinne darstellen soll. Die formale Gliederung der Texte, die an fragmentarische Aneinanderreihungen erinnert, ist ein Versuch, das ornamentale dem inhaltlichen Moment gegeüberzustellen. Man liest die Struktur des Gedruckten sozusagen mit.
Zentrales Moment ist dabei für Schöttle die Bedeutung von Icons für Subjekts- und Identitätskonstituierung. Seine streng komponierten Texte bewegen sich in beeindruckend poetischer Weise durch die Bilderwelt vergangener Epochen bis hin zur zeitgenössischen Populärkultur.
Rüdiger Schöttle, geboren 1941, ist Galerist für zeitgenössische Kunst in München.

Schlagworte zu diesem Titel
Bildende Kunst | Kunsttheorie | Icons

 

| Typo3 Link |
 

Erschienen 1995, Aufl. 1
ISBN 9783851651614
208 x 128 mm
144 Seiten
Preis 15,40 EUR
Status: verfügbar

 in den Warenkorb

Günstiger kaufen?