SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Dennis Cooper
Ran
Übersetzt von Frank Heibert

Reihe Passagen Literatur

Originaltitel: Closer
George, John, David, Cliff, Alex, Steve. Ein halbes Dutzend Teenager der Post-Punk Generation in Los Angeles: Mehr oder weniger verwirrt stolpern sie durch ihr Leben, bekämpfen die Ödnis der Wohlstandsverwahrlosung mit Parties, Drogen und Sex. Erste künstlerische Versuche schwanken zwischen Selbstfindung und modischem Statement, Business und Radikalität - da ist der prätentiöse Pseudo-Maler, der erfolgreiche, aber schlechte Popsänger, der Filmemacher in spe mit Porno-Ideen, der Erfinder des ultimativen Nachtclubs (in der Garage seiner Eltern). Sie sind alle ziemlich attraktiv, ziemlich hilflos und ziemlich schwul. Rund um den seltsam passiven George entspinnt sich ein "Reigen" des verunglückten Begehrens: A will B, B ist scharf auf C, C weiß nicht so genau - und George macht alles mit. Fast alles. Dennis Cooper treibt in den Exzeß, was als pubertäres Bäumchen-wechsel-dich beginnt. Unterwegs zum nächsten, schärferen Kick schlittern seine Unhelden von einer Katastrophe in die nächste: Verstümmelung, Unfall, Tod. Erbarmungslos, knochentrocken und nicht ohne selbstironische Untertöne erzählt die Generation X von ihrer unglaublichen Sehnsucht nach der Sekunde der wahren Empfindung.
Dennis Cooper, geboren 1953, lebt als Schriftsteller in Los Angeles.

Schlagworte zu diesem Titel
Generation X | Wohlstandsverwahrlosung | Los Angeles

Weitere Titel von Dennis Cooper, Frank Heibert

 

| Typo3 Link |
 

ISBN 9783851651775
208 x 128 mm
200 Seiten
Preis 15,40 EUR
Status: nicht verfügbar

Günstiger kaufen?