SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Anne Marie Freybourg
Bilder lesen
Visionen von Liebe und Politik bei Godard und Fassbinder
Sowohl die Protagonisten der Nouvelle Vague, als auch die des Neuen Deutschen Films haben gegen die herrschenden Konventionen und Organisationsformen der Kulturindustrie den Anspruch der Autorenschaft erhoben – und durchgesetzt.
Mit Bilder lesen legt die Berliner Kunstwissenschaftlerin Anne Marie Freybourg eine detaillierte Studie zu dem Selbstverständnis und den Widersprüchen des Autorenkinos am Beispiel der Werke von Jean-Luc Godard und Rainer Werner Fassbinder vor.
Im Zentrum der Untersuchung stehen dabei die unterschiedlichen Vorstellungen der beiden Regisseure von Liebe und ihre Visionen des Politischen. Die Verfasserin analysiert ein entscheidendes Charakteristikum des Autorenkinos: wie Godard und Fassbinder eine neue Art des Sehens entwickeln und auf welche Weise sie sich in ihren Filmen eine konzeptuelle Handschrift erarbeiten.
Anne Marie Freybourg lebt und lehrt in Berlin, von wo aus sie auch Ausstellungen organisiert.

Schlagworte zu diesem Titel
Nouvelle Vague | Godard, Jean-Luc | Fassbinder, Werner | Godard, Jean Luc | Fassbinder, Rainer Werner

 

| Typo3 Link |
 

Erschienen 1996, Aufl. 1
ISBN 9783851651935
235 x 155 mm
290 Seiten
Preis 30,80 EUR
Status: verfügbar

 in den Warenkorb

Günstiger kaufen?