SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Slavoj Žižek
Die Metastasen des Genießens
Sechs erotisch-politische Versuche
Herausgegeben von Peter Engelmann

Reihe Passagen Philosophie

Originaltitel: The Metastases of enjoyment. Six essays on Woman and Causality.
Der erste Teil der in diesem Band versammelten Essays kreist um die traumatische Konflikterfahrung des Genießens in der heutigen "allgemeinen Erniedrigung des Liebeslebens" (Freud). Das Begehren, das eine Spalte in der Realität schafft, macht Žižek sich hier ebenso zum Thema wie die Darstellung der Frauenrolle von Otto Weiningers 'Geschlecht und Charakter' bis zu David Lynch Filmen und die Logik der Geschlechterdifferenz.
Der zweite Teil des Buches hingegen behandelt das Genießen als politische-ideologische Kategorie: Das Über-Ich als das obszöne, genießerische Gesetz, welches das öffentliche Gesetz potenziert; die Weise, in der politische Gewalt in ihrer körperlichen Realität einen phantasmatischen Hintergrund impliziert, die Art, wie der Blick passiver Zeugen von Kriegsgreueln immer schuldig gemacht wird – von dem tatenlosen Blick des Vaters in Bosnien, der die Vergewaltigung seiner Tochter beiwohnt, bis zu dem unterschwelligen Rassismus des "aufgeklärten" westlichen Blicks, der das exotische Barbarentum des Balkans bedauert.
Slavoj Žižek, geboren 1949 in Ljubljana, ist Philosoph und Psychoanalytiker.

Schlagworte zu diesem Titel
Begehren | Konflikterfahrung | Frauenrollen | Geschlechterdifferenz | Rassismus | Politik | Geschlecht

Weitere Titel von Slavoj Žižek, Peter Engelmann

 

| Typo3 Link |
 

Erschienen 1996, Aufl. 1
ISBN 9783851652093
235 x 155 mm
232 Seiten
Preis 26,70 EUR
Status: verfügbar

 in den Warenkorb

Günstiger kaufen?