SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Manfred Wolff-Plottegg
Architektur-Algorithmen
Herausgegeben von Peter Engelmann

Reihe Passagen Architektur

Eine Systemtheorie für Architektur-Manipulationen im Netz der neuen Medien und der aktuellen Theorien steht bis heute aus, in der Orientierungslosigkeit fehlen Formulierungen. In dieses Vakuum hinein schreibt der Autor Algorithmen, denen er als einem sich selbst organisierenden System freien Lauf gibt, jenseits der individuellen Handschrift eines demiurgischen Baukünstlers. Dabei entsteht eine Architektur, in der der Realität der Baukörper nicht mehr Realität zugestanden wird als der digitalen Realität. Die Ort- und Zeitlosigkeit von bit & pixel zeugen von der Formlosigkeit einer browse architecture, der aktuellen Planungsmethode im Zeitalter von Internet, Cyberspace und virtueller Realität. Der ist kein Thema fremd; Gartenzwerge wie Schnürsenkel, Verdeckungsbilanzen wie Klorollen votieren für eine entmaterialisierte und entideologisierte Architektur, die sich – selbst jenseits des Diskurses der experimentellen Architektur – als real life architecture versteht und nur jene experimentelle Definition und Semantik zulässt, die Manfred Wolff-Plottegg in dieser Sammlung von Arbeiten decodiert.
Manfred Wolff-Plottegg ist Architekt und Ordinarius am Institut für Gebäudelehre und Entwerfen an der TU Wien. "Hybrid Architektur" ist Forschungsschwerpunkt zur Neudefinition des Funktionalismus.

Schlagworte zu diesem Titel
Systemtheorie | Architektur

Weitere Titel von Manfred Wolff-Plottegg, Peter Engelmann

 

| Typo3 Link |
 

Erschienen 1996, Aufl. 1
ISBN 9783851652383
235 x 155 mm
272 Seiten
Preis 30,80 EUR
Status: verfügbar

 in den Warenkorb

Günstiger kaufen?