SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Inklusion: Exklusion
Probleme des Postkolonialismus und der globalen Migration
Herausgegeben von Peter Weibel, Slavoj Žižek

Reihe Passagen Kunst

Heute ist alle Welt vom Phänomen der Globalisierung fasziniert; davon, wie ethnische und kulturelle Eigenheiten durch die im Entstehen begriffene globale, kulturelle und ökonomische Totalität aufgesogen werden. Wesentlich weniger Aufmerksamkeit erfährt hingegen das komplementäre Phänomen der Exklusion, das die notwendige Kehrseite der Globalisierung darstellt. Es gibt keine einfache Lösung, um dieser Exklusionstendenz entgegenzuwirken: Alle liberal-demokratischen Projekte, die den Raum sozialer Inklusion offenzuhalten behaupten, betätigen früher oder später den Exklusionsmechanismus. Der Multikulturalismus verkehrt sich zur Verfechtung in sich geschlossener ethnischer Identitäten; die Verdammung des „fundamentalistischen“ Anderen als intolerant schließt diesen gerade im Namen der Inklusionslogik aus.
Die in diesem Band versammelten Essays – Beiträge eines Symposions zum steirischen herbst 96 – suchen neue Antworten auf dieses Dilemma.

Die Autoren des Bandes:
Homi K. Bhabha, Ernesto Laclau, Chantal Mouffe, Renata Salecl, Saskia Sassen, Gayatri Chakravorty Spivak, Ivo Zanic, Slavoj Zizek.

Schlagworte zu diesem Titel
Migration | Globalisierung | Multikulturalismus | Identität | das Andere

Weitere Titel von Peter Weibel, Slavoj Žižek

 

| Typo3 Link |
 

ISBN 9783851652536
235 x 155 mm
200 Seiten
Preis 16,40 EUR
Status: nicht verfügbar

Günstiger kaufen?