SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Leib Maschine Bild
Körperdiskurse der Moderne und Postmoderne
Herausgegeben von Elisabeth List, Erwin Fiala

Reihe Passagen Philosophie

Der Körper, eines der wichtigsten Themen im aktuellen kulturwissenschaftlichen Diskurs, ist im Verschwinden begriffen. Kann die theoretische Diskussion um artifizielle Substitutionsmöglichkeiten des Leiblichen diesen Verlust symbolisch kompensieren?
Die in diesem Band zusammengestellten Texte betrachten die postmodernen Körperdiskurse vor dem Hintergrund ihrer Entstehung und Entwicklung seit dem Beginn der Neuzeit. Ausgehend vom Angriff Descartes’ gegen den natürlichen Körper werden heterogene Dimensionen der Rede über den Körper vorgestellt: Das Postulat vom subjektiven Ich als Zielpunkt einer sozialen Internalisierungsmaschinerie (Elias, Freud) wird mit phänomenologisch orientierten Theorien (etwa von Plessner und Merleau-Ponty) konfrontiert und erfährt in der Betrachtung des Körpers als Informationsmaschine durch die Kybernetik eine weitere Relativierung. Im Zeitalter der symbolischen (De-)Konstruktion des Körpers und seiner S(t)imulation durch digitale Codes werden Körper-Bilder der Gegenwart im Licht ihrer Genealogie aufgezeichnet.

Schlagworte zu diesem Titel
Körper | Kulturwissenschaft | Moderne | Postmoderne | Dekonstruktion | Diskurs

Weitere Titel von Elisabeth List

 

| Typo3 Link |
 

ISBN 9783851652697
235 x 155 mm
160 Seiten
Preis 22,60 EUR
Status: nicht verfügbar

Günstiger kaufen?