RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index | Revue de presse
Hubert Damisch
Skyline
Architektur als Denkform
Traduit par Markus Sedlaczek

Série Passagen Architektur

Titre original: Skyline. La ville narcisse.
Hubert Damisch untersucht imaginäre oder symbolische Orte, die das abendländische Subjekt als Markierungen gesetzt hat: die Stadt, das Labyrinth, das Museum, aber auch Amerika, Manhattan Island, die Naturparks . . . Orte, die unter den Titel Schauplatz oder Szene einzuordnen sind – vom Schauplatz der Geschichte bis zum Schauplatz des Traumes, von der Schrift bis hin zum Kino, durch das die Frage der Repräsentation erneut aufgeworfen wurde.
Der Autor legt dar, dass der Bezug des Denkens zu seinem (Wohn)Ort sich in der Moderne grundlegend verändert hat. Diese Veränderung stehe in Zusammenhang mit Freuds Entdeckung des Unbewussten. Hubert Damisch versteht es, diese Entdeckung des 20. Jahrhunderts auf die älteste aller kritischen Disziplinen, die Topik als Lehre vom Ort, anzuwenden. Er strebt damit eine neue Gattung von Architekturanalyse an, welche die einfache Bestandsaufnahme zu einer Theorie des Ortes erhebt.
Hubert Damisch ist Autor zahlreicher Bücher zu den Themen Kunst, Philosophie und Architektur.

Mots-clés pour ce titre
Moderne | Architektur | Architekturtheorie | Schauplatz | Ort

Autres titres de Markus Sedlaczek

 

| Typo3 Link |
 

Paru en 1997, tir. 1
ISBN 9783851652888
155 x 235 mm
216 pages
Prix 25,70 EUR
statut: disponible

 ajouter au panier

Disponible à prix réduit?