RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index
Eckard Wolz-Gottwald
Transformation der Phänomenologie
Zur Mystik bei Husserl und Heidegger
Aus der Perspektive der philosophischen Mystik unternimmt der Autor eine Neuinterpretation der phänomenologischen Ansätze Husserls und Heideggers. Dabei zeichnet er nicht nur die philosophiegeschichtliche Entwicklung der Phänomenologie Husserls zu den Denk-Wegen Heideggers nach, sondern auch die persönliche Transformation der Philosophen selbst. Der Hintergrund der philosophischen Mystik vermag hierbei einen adäquaten Verständnishorizont für die viel kritisierte Rede des späten Husserl von der „völligen personalen Wandlung“ oder Heideggers These von der „Verwandlung ins Dasein“ zu erschließen.
Die kritische und konstruktive Aufarbeitung der transformativ-mystischen Aspekte der modernen Phänomenologie stellt so die Möglichkeit dar, Philosophie nicht nur als akademische Disziplin zu begreifen, sondern als transformierenden Weg zu einem bewussteren Leben und einer tiefer verstandenen Existenz.
Eckard Wolz-Gottwald lehrt Philosophie auf der philosophisch-theologischen Hochschule in Münster. Zugleich ist er freiberuflich als Mediator/Konfliktvermittler tätig.

Mots-clés pour ce titre
philosophische Mystik | Phänomenologie | Husserl, Edmund | Heidegger, Martin | Philosophiegeschichte | Mystik | Philosophie

 

| Typo3 Link |
 

Paru en 1999, tir. 1
ISBN 9783851653267
155 x 235 mm
400 pages
Prix 50,00 EUR
statut: disponible

 ajouter au panier

Disponible à prix réduit?