QUICK SEARCH | LOGIN |
DE|EN|FR
Books
About Us
Authors
Categories
Books
Journals
Non-print
Shop
Distribution
Press
Newsletter
Contact
Special Offers
Search
Sitemap
 
 
PassagenFriends
New Releases | Coming Soon | Titles | English titles | Catalogues | ISBN Index | Book Reviews
Eberhard Wagner
Helena
Oder: Das Gute ist, was bleibt
Helena, als Kind von ihrem Vater vergewaltigt, entwirft ihr Leben mit einer ins Extreme strapazierten Spannung zwischen Ich und quasi eliminiertem Körper. Dieser Weg führt in die Isolation. Um mit der Welt wieder in Beziehugen zu treten, geht sie eine Beziehung mit Victor, dem Verlobten ihrer Schwester, ein, die wieder in einer Vergewaltigung kulminiert. Das wiederholte Trauma, das neuerlich einen Riss im Selbstbildnis bewirkt, führt aber nicht zur Regression: Helena findet durch den zweiten Angriff auf Person und Mensch zu einem Weg, auf dem sich ihr Selbstgefühl stabilisiert, und schließlich auch zu einer annehmbaren Existenz.
Helena stößt zur Grundbefindlichkeit des Menschen generell vor: zu den verschiedenen Ausprägungen menschlicher Sehnsucht, dem Hoffen auf Zustandekommen einer Bindung und dem Wechselspiel von Liebe und Abhängigkeit.
Eberhard Wagner, geboren 1961, lebt und arbeitet als freier Schriftsteller in Kematen/Niederösterreich.

Keywords for this title
Gegenwartsliteratur | Literatur | österreichische Gegenwartsliteratur

 

| Typo3 Link |
 

Published in 2000, ed. 1
ISBN 9783851653601
235 x 155 mm
192 pages
Price 22.00 EUR
status: available

 add to cart

Reduced price available?