RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index | Revue de presse
Elie Wiesel
Chassidische Weisheit
Man fragte Rabbi Levi Jizchak: „Weshalb fehlt in allen Traktaten des babylonischen Talmuds das erste Blatt und jeder fängt mit dem zweiten an?“ Er antwortete: „Wieviel ein Mensch auch gelernt hat, er soll sich vor Augen halten, dass er noch nicht ans erste Blatt gelangt ist.“
Die chassidischen Gemeinschaften Osteuropas sind dem Holocaust zum Opfer gefallen, ihre Erzählungen aber überlebten. In seiner Vorlesung verbindet Elie Wiesel Kindheitserinnerungen an seine Begegnung mit der chassidischen Tradition mit Reflexionen über ihre weit über den ursprünglichen Wirkungskreis hinausreichende Gültigkeit.
Elie Wiesel, geboren 1928 in Sighet (Rumänien), ist Andrew W. Mellon Professor in the Humanities an der Boston University. 1986 erhielt er den Friedensnobelpreis.

Mots-clés pour ce titre
Chassidismus | Weisheit | Judentum | Philosophie | Holocaust

 

| Typo3 Link |
 

retiré
ISBN 9783851654486
208 x 122 mm
Prix 15,00 EUR
statut: non disponible

Disponible à prix réduit?