SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Postmoderne Tugenden?
Ihre Verortung im kulturellen Leben der Gegenwart
Herausgegeben von Manfred Prisching
Mit Beiträgen von W. Kersting, R. Sturn, M. Baurmann

Reihe Passagen Gesellschaft

„Tugenden“ sind unmodern. Der Begriff riecht nach Gestrigkeit, Verklemmtheit, Kleinbürgerlichkeit. Er gehört nicht in eine Gesellschaft, die sich als befreite, individualisierte, Erlebnis-Gesellschaft versteht.
Aber Tugenden sind auch modern. Es gibt ein neues wissenschaftliches Interesse an sozialintegrativen Phänomenen. In veränderter Begrifflichkeit – vom „Wertewandel“ bis zur „Sozialintegration“ – wird über Tugenden wieder gesprochen. Irgend etwas, meint man, muss doch diese Gesellschaft noch zusammenhalten. Alte Tugenden werden wiederentdeckt, oft unter anderen Begriffen (etwa die Solidarität einer „Zivilgesellschaft“), neue Tugenden entstehen (etwa die Rücksichtnahme auf die ökologische Belastbarkeit der Erde). So kann man die Tugenden in ihrem aktuellen Gehalt, Gestaltwandel, Aufstieg und Niedergang, ihrer besonderen Ausprägung in einer postmodernen Welt, welche Tugenden doch angeblich gar nicht mehr kennen soll, untersuchen. – Beiträge von W. Kersting, R. Sturn, M. Baurmann, M. Wallroth, P. Koller, P. Wilhelmer, G. Mozetic, R. Richter, K. Zapotocky.

Schlagworte zu diesem Titel
Tugenden | Wertewandel | Sozialintegration | Postmoderne | Zivilgesellschaft | Tugend | Kulturleben | Wertwandel

Weitere Titel von Manfred Prisching

 

| Typo3 Link |
 

Erschienen 2001, Aufl. 1
ISBN 9783851654646
155 x 235 mm
272 Seiten
Preis 31,90 EUR
Status: verfügbar

 in den Warenkorb

Günstiger kaufen?