SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Stefan Heyer
Deleuzes & Guattaris Kunstkonzept
Ein Wegweiser durch Tausend Plateaus
Deleuze & Guattari geht es um die Welt jener sinnlichen Mannigfaltigkeiten, die nicht von Begriffen her deduziert werden können und in der Unabschließbarkeit kontingenter Verkettungen verharren. Literatur, bildende Kunst und Musik sind für sie experimentelle Konkretionen von Wahrnehmungs- und Empfindungsprozessen: der Augenblick künstlerischer Erfahrung wird dort situiert, wo sich die Abgeschlossenheit von Figuren und Formen, von Gestalten und Texten auf die Dynamik sinnlicher Kräfte und Materialitäten hin öffnet. Heyers Buch behandelt die Strukur einer Ästhetik, in der eine Theorie des Sinnlichen unmittelbar in eine Theorie der Kunst übergeht und damit eine seit Kant geläufige Unterscheidung zwischen subjektivem und objektivem Element revidiert. Denn die Ästhetik von Gilles Deleuze und Félix Guattari ist der Versuch einer Versöhnung des Empirischen mit dem Transzendentalen.
Stefan Heyer, geboren 1965, lebt in München.

Schlagworte zu diesem Titel
Deleuze, Gilles | Guattari, Félix | Kunst | Kunsttheorie | Ästhetik | Philosophie | Literatur | Musik | Kant, Immanuel | Guattari, Felix

 

| Typo3 Link |
 

Erschienen 2001, Aufl. 1
ISBN 9783851654943
155 x 235 mm
200 Seiten
Preis 24,070 EUR
Status: verfügbar

 in den Warenkorb

Günstiger kaufen?