SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Monique Honegger
Fernseh-Gespräche über SEX
Eine Analyse
Wie wird im Fernsehen über SEX gesprochen? Wie funktioniert die Enthüllungsmaschinerie des Fernsehens, wenn es um SEX geht?
Analysen von Gesprächen in Erotikmagazinen,vor allem das Dreiergespräch von Verona Feldbusch mit Amelie Fried und Ulli Potofski in PEEP! (RTL2), dienen Monique Honegger als Grundlagen, um das televisuelle Spiel mit SEX zu beschreiben. „Enthüllung“ erweist sich dabei als Schlüsselbegriff.
Der Autorin geht es weder um eine Anklage, noch um eine Verteidigung von SEX und „Pornographie“ im Fernsehen. Vielmehr erklärt sie in minutiöser Analyse und vor anspruchsvollem theoretischen Hintergrund den Fernsehdiskurs der Sexualisierung und Enthüllung, der - wie das Öffnen von Babuschkafiguren - quasi endlos gespielt werden kann.
Honegger eröffnet SEX-Interessierten, Medienschaffenden und medienkritisch Denkenden einen reflektierten Zugang zur Vorführung von SEX.
Monique Honegger, geboren 1966, arbeitet als freischaffende Linguistin in Zürich.

Schlagworte zu diesem Titel
Sexualität | Fernsehsendung | Diskursanalyse | Medien | Fernsehen

 

| Typo3 Link |
 

Erschienen 2001, Aufl. 1
ISBN 9783851654950
155 x 235 mm
344 Seiten
Preis 43,20 EUR
Status: verfügbar

 in den Warenkorb

Günstiger kaufen?