SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Jean-François Lyotard
Der schalltote Raum
Die Anti-Ästhetik von Malraux
Herausgegeben von Peter Engelmann
Übersetzt von Ronald Voullié

Reihe Passagen forum

Originaltitel: Chambre sourde
Gott und der Mensch sind tot, und die großen modernen Projekte interessieren nicht mehr, die Welt hat sich überlebt; sie hat weder Hand noch Fuß und ist damit beschäftigt, ihren eigenen Leichnam abzunagen. Ein abscheulicher nekrophager Taumel, für nichts und wieder nichts. Die Werke sind die schalltoten Räume des Absoluten. In von der Angst erfundenen Formen lässt das, was niemals antwortet und niemals vergessen werden kann, die stumme Wahrheit vibrieren. Manchmal. Die einzige Herausforderung für eine schwindelerregende Werklosigkeit, das einzige Rätsel: die Werke. Wie können sie, die sie aus allen möglichen Zeiten und von allen möglichen Orten stammen, uns immer wieder mit dem Blitzschlag ihrer Schrillheit treffen?
Jean-François Lyotard (1924-1998) lehrte Philosophie in Paris und den USA.

Schlagworte zu diesem Titel
Philosophie | Postmoderne | Poetik | Metaphysik | Sprachphilosophie | Literaturtheorie | Malraux, André

Weitere Titel von Jean-François Lyotard, Peter Engelmann, Ronald Voullié

 

| Typo3 Link |
 

Erschienen 2001, Aufl. 1
ISBN 9783851654974
122 x 208 mm
96 Seiten
Preis 14,40 EUR
Status: verfügbar

 in den Warenkorb

Günstiger kaufen?