SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Zoltán Péter
Invarianten zur Person: Lächeln über eigene Stellungnahmen
Dem vorliegenden Buch liegt eine doppelte Absicht zugrunde: Die Erarbeitung eines interdisziplinären textanalytischen Modells und dessen praktische Umsetzung am Beispiel von Jörg Haiders Buch 'Befreite Zukunft' jenseits von links und rechts. Mit diesem methodischen Entwurf wird die Zusammenführung der Hermeneutik mit der von P. Bourdieu vertretenen Feldtheorie angestrebt. So ist dieser Ansatz zwischen dem analytischen Standpunkt, der einen Text rein nach gewissen immanenten Merkmalen interpretiert, und dem, der die Textbedeutung direkt auf seinen gesellschaftlichen Kontext reduziert, lokalisiert. Ausgehend von diesem Modell wird nach jenen Textmerkmalen gefragt, die Auskunft über des Autors „Habitus” (Bourdieu) geben können. Auskunft über jenes Denk- und Übertragungssystem, das den verschiedensten Stellungnahmen und Handlungen eines Akteurs zugrundeliegt.

Schlagworte zu diesem Titel
Haider, Jörg | Bourdieu, Pierre | Ideologie | Feldtheorie | Habitus | Diskurstheorie | Rhetorik | Hermeneutik | Befreite Zukunft | Diskurs

 

| Typo3 Link |
 

Erschienen 2002, Aufl. 1
ISBN 9783851655001
155 x 235 mm
160 Seiten
Preis 19,50 EUR
Status: verfügbar

 in den Warenkorb

Günstiger kaufen?