SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
João Inocêncio dos Reis Piedade
Der bewegte Leib
Kinästhesen bei Husserl im Spannungsfeld von Intention und Erfüllung
Unsere Welterfahrung wird, ausgehend von der Sinneswahrnehmung, durch den Leib vermittelt. Dies lässt sich vor allem an den Bewegungen beobachten, bei denen das Erscheinen bestimmter Bereiche des Wahrgenommenen von Augen- oder Kopfbewegungen abhängt.
Dieses von Edmund Husserl als kinästhetisch bezeichnete Bewusstsein wird in der vorliegenden Abhandlung nicht naturalistisch oder psychologisch, sondern phänomenologisch analysiert. Die leiblichen Vollzüge erweisen sich durch ihre elementare Bedeutung für den Strom des „intentionalen Lebens“ als Grundzug menschlichen Lebensgeschehens.
Die Untersuchung des kinästhetischen Bewusstseins lässt eine grundlegende Spannung zwischen Intention und Erfüllung ans Licht treten, deren Analyse die weitere phänomenologische Klärung von Grundbedingungen des Zeitbewusstseins ermöglicht. Darüber hinaus aber eröffnet die Analyse die ethische Dimension der menschlichen Existenz: Die besagte Spannung entfaltet sich als Streben nach Lebenserfüllung. Auf diese Weise trägt die Abhandlung zur Erhellung der Grundvoraussetzungen der Ethik bei.
João Inocêncio dos Reis Piedade, Jesuit aus Ost-Timor, lehrt an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom Philosophie.

Schlagworte zu diesem Titel
Husserl, Edmund | Kinästhesie | Leib | Philosophie | Ethik | Phänomenologie | Körper

 

| Typo3 Link |
 

Erschienen 2001, Aufl. 1
ISBN 9783851655025
155 x 235 mm
224 Seiten
Preis 22,60 EUR
Status: verfügbar

 in den Warenkorb

Günstiger kaufen?