SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Jacques Derrida
Artaud Moma
Ausrufe, Zwischenrufe und Berufungen
Herausgegeben von Peter Engelmann
Übersetzt von Markus Sedlaczek

Reihe Passagen Kunst

Originaltitel: Artaud le Moma
Der Text geht auf einen Vortrag zurück, der anlässlich der Eröffnung einer Ausstellung der Bilder und Zeichnungen Antonin Artauds am 16. Oktober 1996 im New Yorker Museum of Modern Art gehalten wurde.
„Dieser Vortrag ist der Versuch einer Annäherung an den, der sich den Spitznamen Artaud-Mômo gab. Sein Titel, Artaud Moma, war zunächst einmal eine Anspielung auf die Thematik des Museums, die in der Tat im Zentrum meiner Ausführungen steht (Moma ist bekanntlich der vertraute Spitzname, den man weltweit und auf dem Wege der Abkürzung dem Museum of Modern Art gibt). Artaud Moma befragt aber auch das seltsame Ereignis, das im Jahre 1996 eine Ausstellung der Werke Artauds in einer der größten musealen Institutionen der Metropole New York – und der ganzen Welt – darstellt.“
Jacques Derrida (1930-2004) lehrte Philosophie in Paris und den USA.

Schlagworte zu diesem Titel
Artaud, Antonin | Museum of Modern Art

Weitere Titel von Jacques Derrida, Peter Engelmann, Markus Sedlaczek

 

| Typo3 Link |
 

Erschienen 2003, Aufl. 1
ISBN 9783851655506
225 x 185 mm
132 Seiten
Preis 27,80 EUR
Status: verfügbar

 in den Warenkorb

Günstiger kaufen?