SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Aggression und Katharsis
Der Erste Weltkrieg im Diskurs der Moderne
Herausgegeben von Petra Ernst, Sabine A Haring, Werner Suppanz

Reihe Studien zur Moderne

Die Beiträge des Bandes befassen sich aus kulturwissenschaftlicher Perspektive mit dem Ersten Weltkrieg als „Kulturkrieg“, der als Beginn des „kurzen 20. Jahrhunderts“ eine Zäsur setzte und zugleich bereits in Gang befindliche Prozesse der Moderne intensivierte. Der Erfahrung neuartigen Vernichtungspotentials stand zunächst die Deutung durch Intellektuelle, KünstlerInnen und politische Strömungen als Überwindung der als „Kulturkrise“ empfundenen Moderne gegenüber. Der Band untersucht diese Diskurse vorrangig am Beispiel Zentraleuropas und thematisiert den „Großen Krieg“ als Ereignis, das Paradigmen der Moderne sowohl fortsetzte als auch erschütterte und damit wesentliche Voraussetzungen für die Postmoderne hervorbrachte.

Schlagworte zu diesem Titel
Erster Weltkrieg | Kultur | Diskurs | Moderne | Kunst

Weitere Titel von Sabine A Haring, Werner Suppanz

 

| Typo3 Link |
 

Erschienen 2004, Aufl. 1
ISBN 9783851655667
235 x 155 mm
416 Seiten
Preis 50,40 EUR
Status: verfügbar

 in den Warenkorb

Günstiger kaufen?