SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Sabine Gebhardt Fink
Transformation der Aktion
Miriam Cahns performative Arbeiten und Rebecca Horns Personal Art
Anfang der 70er Jahre rückte das „performative“ Körperbild als Porträtgegenstand ins Zentrum künstlerischen Interesses. Während die 'body art' den Riss des Modernen Bildes schließen sollte, schafft die Performancekunst Körperbilder als strukturelle Muster zum Verständnis unseres Selbst und unseres realen Körpers. Herkömmliche Darstellungsweisen des Körpers werden fragwürdig. Sowohl Rebecca Horn als auch Miriam Cahn entwickelten in ihren – der 'body art' zuzurechnenden – Frühwerken ein performatives Bildkonzept aus der Aktionskunst. Die Transformation der Aktion widerspricht der These von Performance als Objekt. Als zukunftsweisend erweist sich dabei, dass beide Künstlerinnen die Problematik der Darstellung des realen Körpers, von Raum und Zeitlichkeit bereits in ihren Bildkonzeptionen reflektierten. Der Körper tritt daher nie unvermittelt auf, Performance nie unvermittelt in Erscheinung. Performance und Fotografie/Film werden zum unzertrennlichen Paar.
Sabine Gebhardt Fink ist Kunstwissenschaftlerin in Basel und Kuratorin zahlreicher Ausstellungen zur Gegenwartskunst und war Forscherin am Perform Space-Projekt (HGK Basel).

Schlagworte zu diesem Titel
Body Art | Performance | Cahn, Miriam | Horn, Rebecca

Weitere Titel von Sabine Gebhardt Fink

 

| Typo3 Link |
 

Erschienen 2003, Aufl. 1
ISBN 9783851656152
235 x 155 mm
320 Seiten
Preis 37,00 EUR
Status: verfügbar

 in den Warenkorb

Günstiger kaufen?