SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Der lange, dunkle Schatten
Studien zum Werk von Imre Kertész
Herausgegeben von Mihály Szegedy-Maszák, Tamás Scheibner
Vorwort von Magdolna Janni

Reihe Passagen Literaturtheorie

In seinen Werken beschreibt Imre Kertész die Grundfragen des Lebens und des Todes, und vor allem des (Massen-)Mordes. Seine schrecklichen Erlebnisse im Konzentratrionslager werden in seinem wichtigsten Prosawerk, dem 'Roman eines Schicksallosen', mit beobachtender Distanz geschildert. Er lehnt die moralisierende Literatur ab und will keine Unterscheidung zwischen Opfer und Täter vornehmen. Das Lebensthema des Nobelpreisträgers findet man in weiteren Schriften mit philosophischer Nachdrücklichkeit wieder: die Essays, die Erzählungen, die Tagebuchaufzeichnungen und auch die Romane werden mit diesem zentralen schriftstellerischen Anliegen, mit dessen Vermittelbarkeit und dessen Auswirkung auf die europäische Kultur verwoben. Der vorliegende Band bietet eine Übersicht über die wissenschaftliche Rezeption der Werke von Imre Kertész in den vergangenen zehn Jahren in Ungarn.

Schlagworte zu diesem Titel
Kertész, Imre | ungarische Literatur | Literaturanalyse

 

| Typo3 Link |
 

Erschienen 2004, Aufl. 1
ISBN 9783851656541
235 x 155 mm
376 Seiten
Preis 45,20 EUR
Status: verfügbar

 in den Warenkorb

Günstiger kaufen?