SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Heinrich Spaeth
Der Köter von Sweet Island
Die titelgebende Erzählschicht des Köters von Sweet Island handelt von einem justizflüchtigen Ich-Erzähler, den es auf eine fiktive Insel verschlagen hat, deren „genius loci“ ihn nach und nach verschlingt, ihn aufs bloße Sein reduziert und schließlich auslöscht. Ehedem im Bereich der politischen Prominenz seines (nicht genannten) Landes eingereiht, wird er zu einem streunenden Köter, der sich „in irren Kreisläufen um die eigene Achse“ erschöpft und geistig zusammenbricht. Als Hauptader eines Geflechtes aus mehreren fragmentierten Textebenen, die einander inhaltlich nicht berühren, jedoch färben, assoziativ überlagern und ihr Bedeutungsgewicht verschieben, stellen die „Köter“-Passagen das feste Gerüst dieses Collagen-Korpus. Seine an U-Comics orientierte, ironische Oberfläche lässt opak deren Grundierung als klassisches Roman-Projekt durchschlagen: ein Gegenpol, dessen Pathos und Ästhetik sich – unter geänderten Vorzeichen – umkonfigurieren.
Heinrich Spaeth, geboren 1944 in Pernitz, lebt als freischaffender Kameramann und Schriftsteller in Wien.

Schlagworte zu diesem Titel
österreichische Gegenwartsliteratur | Gegenwartsliteratur | Literatur

Weitere Titel von Heinrich Spaeth

 

| Typo3 Link |
 

Erschienen 2005, Aufl. 1
ISBN 9783851657142
208 x 128 mm
182 Seiten
Preis 20,50 EUR
Status: verfügbar

 in den Warenkorb

Günstiger kaufen?